Unsere Sprache unterliegt ständiger Veränderung, wie wir heute auch in der „verdenglischung“ selber erleben können. Beschäftigt man sich mit der Etymologie, mit dem Ursprung und der Herkunft der Wörter, macht sich ein Tor zur Vergangenheit auf. Die Wortgeschichte erzählt dabei häufig eine andere Geschichte als unsere anerkannte Lehrmeinung.
Bine vom Telegram-Kanal „Durchschauen“ beschäftigt sich damit seit Jahren. Wie es dazu kam, auf welchem Weg sie was herausgefunden hat und was das bedeutet, erzählt sie im Gespräch mit Götz Wittneben.
Die Sprache als Gatekeeper, der Torwächter der verhindern will, dass man über den Tellerrand, den gebotenen Rahmen hinausblickt, um die Wahrheit dahinter im Verborgenen zu halten.

Ein Zugang zur Wahrheit ist der Wort-Schatz! Wie und in welcher Form jeder diesen Weg beschreiten kann, worauf man stößt und was er einem für Erkenntnisse eröffnet, wird in diesem Gespräch aufgezeigt.
Bines Telegram-Kanal „Durchschauen“: https://t.me/Durchschauen

Der Link zum Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB

Der Link zum digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache
https://www.dwds.de/