Unser Herz ist tief, aber wenn wir nicht bis in diese Tiefe unseres eigenen Herzens hineingedrückt werden, gehen wir nicht auf den Grund. Und doch muß man an diesem Grund gewesen sein. Es ist genau jetzt die Zeit, unser ständig lineares, konzeptuelles Denken hinter uns zu lassen, und uns dem spiralisierenden Lebendigsein zu überlassen. Lebendig zu werden heißt, unter anderem unsere Wundertüte Mensch sein endlich auszupacken.
Schöner Gruß an die Davos Clicke: Wir werden zu keinem Transhumanismus aufbrechen, sondern endlich wahrhaftiges Menschsein lebend verkörpern. Wir lernen jetzt empfindend, wahrnehmend, spürend, fühlend, in Kontakt mit der Mitwelt zu treten, ohne Hierarchien, dem heiligen Leben dienend – das ist eine wahrhafte, kraftvolle, stille Revolution des Mitfühlens, des liebenden im Kontakt Seins.

Weitere Informationen zu Michael Romahn: http://www.koerperlandschaften.com/